Julia Panzer

JuliaJulia Panzer wuchs in Worms am Rhein auf und erhielt ab dem 4. Lebensjahr Klavierunterricht bei ihrer Mutter. Seit dem 6. Lebensjahr begeistert sie das Violoncello, mit dem sie schon früh mehrere Preise bei „Jugend musiziert“ gewann. Mit 13 Jahren wurde sie Mitglied des „Landes-Jugend-Orchesters Rheinland-Pfalz“, in dem sie bis 2015 als Solocellistin mitwirkte. Seit 2007 ist sie Mitglied im „Netzwerk Amadé für hochbegabte Nachwuchsmusiker“. 2009 gewann sie den Wettbewerb der „Familie Weinmann Stiftung“.
Julia konzertierte in den USA, Frankreich, Israel, Polen, Italien und Deutschland sowohl als Solistin, als auch im Orchester.
Musikalisch wurde sie geprägt durch Prof. Bernhard Schmidt (Mandelringquartett), Daniel Geiss, Emanuel Wehse (Morgensterntrio), Jan Ickert, Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt und Prof. Peter Hörr.

2015 begann sie ihr Violoncellostudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim in den Klassen Prof. Bernhard Schmidt und Prof. Michael Flaksman/Jelena Ocic und führt es seit Oktober 2016 bei Prof. Peter Hörr an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig fort.

Advertisements